16.50 ab Paddington by Agatha Christie

By Agatha Christie

Show description

Read or Download 16.50 ab Paddington PDF

Best german books

Additional resources for 16.50 ab Paddington

Example text

Sie braucht Ruhe. Wer sind Sie? " "Miss Eyelesbarrow. Sie brauchen sie nicht zu stören. " Lucy legte den Hörer auf und kehrte nach Rutherford Hall zurück. -3 7 - Sandini BIB. " fragte Lucy. "Natürlich nicht. " "Ich spiele nicht sehr gut, aber ich möchte nicht aus der Übung kommen. " "Außerhalb meines Besitzes kann man nicht spazierengehen", knurrte Mr. Crackenthorpe. "Nichts als Pflaster und elende kleine Schachteln von Häusern. Möchten gern mein Land haben und mehr von den Dingern bauen. Aber sie bekommen es nicht, solange ich lebe.

Der Inspektor blickte sie scharf an. "Vorläufig sage ich zu niemandem irgend etwas von der ganzen Geschichte. Ich habe Ihre Aussage schließlich noch gar nicht überprüft. " Lucy stand auf. "Ich danke Ihnen. " -5 8 - Sandini BIB. 7 "Das beste wird sein, wir ziehen Scotland Yard hinzu. " Der Polizeichef blickte Inspektor Bacon fragend an. "Die Frau stammt nicht aus der Gegend hier, Sir", erwiderte dieser. "Wir haben einigen Grund zu glauben - ihre Unterwäsche spricht dafür -, daß sie vielleicht eine Ausländerin ist.

Abgerissene Zweige lagen verstreut umher. Lucy untersuchte den Busch. Auf einem Dorn aufgespießt, fand sie einen Pelzfetzen. Lucy betrachtete ihn einen Augenblick, dann nahm sie eine Schere aus der Tasche und schnitt ihn vorsichtig mittendurch. Die Hälfte, die sie abgeschnitten hatte, steckte sie in einen Briefumschlag, den sie bei sich trug. Dann stieg sie langsam den ziemlich steilen Damm hinunter und suchte weiter. Sie glaubte, auf dem harten Rasen eine Art Spur zu entdecken, als wäre da jemand gegangen.

Download PDF sample

Rated 4.52 of 5 – based on 8 votes